Nav Ansichtssuche

Navigation

Als besonderen Service hat der ADFC Kreisverband folgende Angebote gestartet und möchte sie schrittweise ausbauen:

  • jährlich wechselndes Tourenprogramm mit ortskundiger Begleitung
  • Veranstaltung von GPS-Seminaren für Fahrradfahrer
  • Teilnahme an Fahrradbörsen
  • Durchführung der Fahrradcodierung
  • Teilnahme an dem Projekt "Mit dem Rad zur Arbeit"
  • Beratung und Information von Kommunen und touristischen Einrichtungen bei allen Themen rund ums Radfahren
  • ein Pannennotruf für Fahrradfahrer existiert bereits unter der Mobilfunknummer 0172 / 28 29 0 27.  Das Telefon ist in der Radsaison von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang besetzt. Bei Pannen, die nicht selbst behoben werden können, kann unter dieser Nummer kompetente Hilfe angefordert werden.

Alle Interessierte, die weitere Ideen oder Vorschläge haben, sind herzlich eingeladen, Kontakt mit dem Kreisverband aufzunehmen.

Alle Mitglieder des Kreisverbands, die Interesse an regelmäßigen Informationen über die Arbeit des Vorstands und Veranstaltungen haben, können eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden, um sich für den Bezug des Newsletters zu registrieren.

Garmin Oregon 600 mit Karte vom Gardasee

Was Autofahrern recht ist, kann Radfahrern nur billig sein: Fahrradnavigation ist stark im Kommen. Wir veranstalten Seminare, um den Einsatz von Navigationsgeräten und die Erstellung von Routen am PC zu erlernen. Der neueste Service: Mitglieder des ADFC Hersfeld-Rotenburg/Schwalm-Eder können einen von sechs Navis kostenlos ausleihen.

Radfahrer fahren auf einem Waldweg durch einen sonnendurchfluteten Wald.

Kann ein Waldweg für Rad Fahrende eigentlich gesperrt werden, ohne dass dazu eine ordentliche Umleitung eingerichtet werden muss? Garnicht so leicht zu beantworten – der ADFC Hessen hat sich kundig gemacht.

Navi, Akkuscheinwerfer und Fahrradlenkertasche am Lenker

Radfahren mit digitalen Karten und Unterstützung durch GPS-Navigationsgeräte bietet neue Möglichkeiten, wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist. Der ADFC Kreisverband Hersfeld-Rotenburg verfolgt das Ziel, dies zu fördern. Dazu werden Angebote für Touren gemacht und GPS-Seminare angeboten.

Piktogramm: Oben Schriftzug "Rücksicht macht Wege breit", unten Schlepper neben Fahrrad, die Fahrer heben die Hand zum Gruß.

Das ist das Ziel einer Aktion, die kürzlich vom Kreisbauernverband Hersfeld-Rotenburg gestartet wurde. Im Beisein von führenden Vertretern des Kreisbauernverbandes, des 1. Vorsitzenden des ADFC-Kreisverbandes und der örtlichen Presse wurden am 9. Juli bei strömendem Regen die ersten beiden Piktogramme auf dem R1 bei Rotenburg „eingeweiht“.

Navi, Akkuscheinwerfer und Fahrradlenkertasche am Lenker

Folgende Touren sind bereits für digitales Kartenmaterial und GPS erfasst, alphabetisch nach Startorten geordnet und können als .zip Datei heruntergeladen werden. Nach Entpacken in ein entsprechendes Verzeichnis auf dem heimischen PC stehen teilweise kurze oder ausführliche Tourenbeschreibungen als htm- oder pdf-Datei und die dazu gehörenden .gpx oder .ovl Dateien im ASCII Format zur Verfügung.

Forstschlepper auf Waldweg

Aus Mangel an geeigneten Radwegen oder wegen der schöneren Landschaft sind Radfahrer häufig auf Feld- und Forstwegen unterwegs. Soweit landwirtschaftliche Wege („Wirtschaftswege“) benutzt werden, kann der Radlergenuss durch Konflikte mit Landwirten getrübt werden. Wer muss wem ausweichen. An diesem Punkt entzündet sich oft der Streit. Die nachfolgenden Hinweise sollen dazu beitragen, das gegenseitige Verständnis zwischen Landwirten und Fahrradfahrern zu fördern und ein stressfreies Radeln auf landwirtschaftlichen Wegen ermöglichen.

 

RSS-Feed

feed-image Seite abonnieren

Förderer

Wir werden neben weiteren unterstützt von folgenden Betrieben:

Unsere Termine

Radfahren in Hessen