Nav Ansichtssuche

Navigation

Logo Fahrradklima-Test 2018: Und wie ist Radfahren in Deiner Stadt?

Jetzt abstimmen beim ADFC-Fahrradklima-Test 2018!

Ab sofort läuft die Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2018. Der Fahrrad-Club ruft gemeinsam mit dem Bundesverkehrsministerium wieder hunderttausende Radfahrerinnen und Radfahrer dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten. Der Test hilft, Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung zu erkennen. In diesem Jahr ist Familienfreundlichkeit des Radverkehrs das Schwerpunktthema.

Macht Radfahren in Hersfeld-Rotenburg und Schwalm-Eder Spaß oder Stress?

Bei der Online-Umfrage werden 32 Fragen zur Fahrradfreundlichkeit gestellt – beispielsweise, ob das Radfahren Spaß oder Stress bedeutet, ob Radwege von Falschparkern freigehalten werden und ob sich das Radfahren auch für Familien mit Kindern sicher anfühlt. Mehr als 120.000 Bürgerinnen und Bürger haben 2016 mitgemacht und die Situation in über 500 Städten beurteilt. Bei der letzten Befragung 2016 erreichten Melsungen und Schwalmstadt die Mindestzahl von 50 Teilnehmern, ab der die Ergebnisse veröffentlicht werden. Schwalmstadt landete damals mit der Schulnote 4,0 im hinteren Drittel vergleichbarer Kommunen, Melsungen schnitt mit der Note 3,8 etwas besser ab. 2016 wurde das Mindestquorum in Bad Hersfeld im Gegensatz zu den Vorjahren knapp nicht erreicht. Die Bewertungen der letzten Jahre gibt es auf www.fahrradklima-test.de/karte. Weiter unten findet man Links auf die Befragungen aus den Vorjahren.

Bis 30. November bewerten!

Die Umfrage findet zwischen 1. September und 30. November 2018 über die Internetseite www.fahrradklima-test.de statt. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2019 präsentiert. Ausgezeichnet werden die fahrradfreundlichsten Städte und Gemeinden nach sechs Einwohner-Größenklassen sowie diejenigen Städte, die seit der letzten Befragung am stärksten aufgeholt haben.

Städte von der Größe von Bad Hersfeld, Fritzlar, Gudensberg, Melsungen oder Schwalmstadt kommen nur in die Wertung, wenn eine Mindestteilnehmerzahl von 50 erreicht wird. Der Test wird umso aussagekräftiger, je mehr Menschen mitmachen.

Stimmabgabe auf Papier

Es ist auch möglich, den ausgefüllten Fragebogen in einem ausreichend frankierten Briefumschlag bis spätestens 30.11.2018 zu senden an: Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club, "Fahrradklima-Test", Mohrenstraße 69, 10117 Berlin."

Der ADFC bittet aber regional auch an, dass Bögen zum Beispiel in der Tourist-Info in Melsungen abgeholt werden und auch dort abgegeben werden können. Wir schicken sie dann gebündelt nach Berlin.

Video

Auf Youtube hat der Bundesverband ein Video zur Aktion Fahrradklima-Test 2018 eingestellt.

Förderung durch Bundesverkehrsministerium

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und findet in diesem Jahr zum achten Mal statt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert den ADFC-Fahrradklima-Test 2018 aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP) mit rund 195.000 Euro.

Hinweis an Redaktionen: Logo und Grafiken zum ADFC-Fahrradklima-Test finden Sie im Pressebereich des ADFC auf www.adfc.de/presse.

Kontakt

ADFC Kreisverband Hersfeld-Rotenburg/Schwalm-Eder e. V.
Dr. Johannes Heyn
Ulmenweg 5
34323 Malsfeld
Telefon: 0 56 61 / 5 32 39
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.adfc-hrse.de

Links

 

Förderer

Wir werden neben weiteren unterstützt von folgenden Betrieben:

Unsere Termine

Radfahren in Hessen