Nav Ansichtssuche

Navigation

Eine Gruppe Radfahrer fährt auf eine asphaltierten Straße, dahinter eine Schlange Autos.

Erstmals trafen sich am Freitag auch in Schwalmstadt engagierte Alltagsradler, um – so wie es in vielen anderen Städten schon seit Längerem Tradition ist – im „Verband" im Sinne der Straßenverkehrsordnung durch die Hauptstraßen der Stadtteile zu radeln. Das Motto lautet: „Wir behindern nicht den Verkehr, wir SIND Teil des Verkehrs!"

Radler fahren in eine durch Verkehrsschilder für den Radverkehr in Gegenrichtung freigegebene Einbahnstrraße, ein weißer PKW kommt entgegen.

Zum Start der diesjährigen Fahrradsaison waren die Radfahrer in Melsungen und Umgebung zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, die am 26. März stattfand. Eingeladen hatten die Fahrschule Nägel aus Melsungen, der Radbeauftragte der Stadt Melsungen und der ADFC-Kreisverband Hersfeld-Rotenburg / Schwalm-Eder e. V. mit seinem Melsunger Ortsverband.

Dr. Johannes Heyn (1. Vorsitzender ADFC Hersfeld-Rotenburg/Schwalm-Eder), Dr. Wulf Rüthrich (Cooperative Infrastruktur und Umwelt), Angelika Seifert (Ingenieurin für Straßen- und Tiefbau in Bad Wildungen), Claudia Grumann (Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung), Bernd Dippel (Hessen Mobil), Robert Hilligus (Stadtplaner Bad Wildungen), Norbert Sanden (Geschäftsführer ADFC-Landesverband Hessen)

Der ADFC-Kreisverband Hersfeld-Rotenburg/Schwalm-Eder e.  V. und die Stadt Bad Wildungen hatten für den 13. September 2013 zu einer Informationsveranstaltung in das Jugendhaus der Stadt eingeladen. Zielgruppe waren die für den Radverkehr verantwortlichen Personen und Institutionen der Kreise Hersfeld-Rotenburg und Schwalm-Eder. Also die Bürgermeister, die Radverkehrsbeauftragten, die Landräte, die Wirtschaftsförderungsgesellschaften, die in den Kreistagen vertretenen Fraktionen, die Polizeidirektionen, Hessen mobil und andere an Radverkehrsfragen interessierte Gruppen und Personen. Mit 42 Teilnehmern blieb der Besuch allerdings etwas hinter den Hoffnungen der Veranstalter zurück.

Kinder und erwachsene Radfahrer fahren hintereinander auf dem asphaltierten Bahnradweg.

Gute Nachrichten für Radfahrer: Seit dem 1. August 2016 gibt es die lang ersehnte Busverbindung zwischen Schwalmstadt und Bad Hersfeld entlang des Bahnradwegs Rotkäppchenland.

Gottesdienstbesucher mit ihren Fahrrädern vorm Portal der Sankt Jakobikirche in Rotenburg.

Am Sonntag, den 31. Juli wurde der zweite Radwegegottesdienst in der Radwegekirche Sankt Jakobi in Rotenburg an der Fulda gefeiert. 23 Radfreunde hatten ihre Fahrräder mit in die Jakobikirche gebracht und im Altarraum abgestellt. Unter dem Motto „Möge die Straße dir entgegenkommen“ ging es mit dem Lied von den Irischen Segenswünschen um segenbringende Begegnungen auf dem Weg. Als biblische Geschichte wurde die Geschichte von Kämmerer aus Äthiopien erzählt, der in seinem Wagen auf der Straße den Jünger Philllipus trifft und sich nach dieser Begegnung taufen lässt und Christ wird.

ADFC-Stand in Niedenstein

Die im Frühjahr gegründete Ortsgruppe Chattengau im Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) beteiligte sich an der Tour de Chattengau mit einem Infostand am Zielort Niedenstein. Interessierte Radler wurden über die Vorzüge des Verbandes, das umfangreiche offene Radtourenprogramm und die Forderungen nach einer alltagstauglichen Infrastruktur für den Radverkehr informiert.

 

RSS-Feed

feed-image Seite abonnieren

Förderer

Wir werden neben weiteren unterstützt von folgenden Betrieben:

Unsere Termine

Radfahren in Hessen